BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wir unterwegs im Hotzenwald

 

 

Waldtag, 28.03.2022, Klasse 3a

 

An einem sonnigen Montagmorgen, trafen wir uns mit dem Förster und seiner Kollegin bei uns auf dem neuen Schulhof. Heute war ein Ausflug in den Wald hinter der Schule geplant. Begleitet wurden wir von Frau Kolmstetter und Frau Bick.

Zusammen liefen wir zum Wald, dort warteten bereits vier Holztiere auf uns: Ein Luchs, ein Reh, ein Wolf und ein Fuchs. Jedes Kind durfte eine Karte ziehen und musste dann das Geräusch seines Tieres nachmachen und den passenden Partner finden, der das gleiche Geräusch gemacht hat. Nun sind wir mit verbundenen Augen, kreuz und quer hintereinander, als blinde Schlange, durch den Wald geführt worden. Die Försterin hat uns angeführt. Sie hat uns auf eine kleine Lichtung im Wald geführt, wo wir ein Spiel gespielt haben, ein lustiges Fledermausspiel. Dort trafen wir auch die Holztiere wieder. Das Vesper danach schmeckte besonders gut, weil alle so hungrig waren. Nach der Pause haben wir noch ein Klassenfoto mit unserem Klassentier dem Wolf gemacht. Dann sind wir zur nächsten Lichtung gelaufen, wo wir drei weitere Spiele gespielt haben: Wolf jagt Reh, Luchs fängt Reh, und einer Zirkusvorstellung mit verschiedenen Tieren mit Geräusch und Pantomime.

Zum Schluss sind wir gemeinsam zurück zur Schule gelaufen. Wir haben uns bei den Förstern für den schönen Ausflug bedankt und uns verabschiedet. Müde und glücklich sind alle mit ihren Bussen nach Hause gefahren.

 

Geschrieben von Leonie und Melissa aus der 3a

 

 

 

Waldtag der Klasse 4a (Naturparkschule)

Am Donnerstag, den 01.7.2021, hatte die Klasse 4a in Egg einen Waldtag. Sie wurde begleitet von ihrer Klassenlehrerin Frau Kolmstetter, Frau Mager und dem Förster Herr Mäntele, der die Kinder an der Maisenhardhütte in Empfang nahm. Das Thema des Tages war: "Den Wald mit unseren Sinnen erleben". An der ersten Station durften die Kinder ihre Ohren spitzen und den Waldgeräuschen lauschen. Als nächstes war der Sehsinn an der Reihe: Es wurden Schilder mit Tierbildern aufgestellt und die 4a musste diese suchen sowie zählen. Nach einer kurzen Essenspause an der Maisenhardhütte ging es weiter. Bei dieser Station rümpften so einige Kinder die Nase. Denn nun wurde ihr Geruchssinn gefordert! Hier lernten sie Gerüche bewusst wahrzunehmen und zu unterscheiden. Selbst den Barfußweg (Sinn "Fühlen") schafften die Kinder mit verbundenen Augen, geleitetet von ihrem Partner, locker. Danach gab es eine Grillpause an der Maisenhardthütte. Am Ende hielt Herr Mäntele noch eine Überraschung bereit. Die Schüler*innen jetzt noch einmal ganz genau hingucken. Der Förster hatte in einem Waldabschnitt Rehgeweihe versteckt und die 4a durfte sie suchen. Als schließlich jeder sein Geweih gefunden hatte, musste sich die Klasse wieder verabschieden.

Es war ein toller Ausflug! Die Klasse 4a bedankt sich herzlich bei Herrn Mäntele für den wunderbaren und lehrreichen Tag! :-)

(geschrieben von Elena, 4a)

 

Grundschule Rickenbach

Schulstr 3-7
79736 Rickenbach

 

Tel.: (07765) 921910
Fax: (07765) 921916
E-Mail:

Was uns am Herzen liegt ...

… dass die Schüler und Schülerinnen die Natur vor der Schultür mit allen Sinnen
erleben.

 

… dass viele regionale Experten Teil dazu beitragen Natur und Kultur mit allen Sinnen
erlebbar zu machen.